Warum ALDI SÜD seine Azubis rundum gut betreut.

Viele unserer Auszubildenden gehören bei ihren Abschlussprüfungen regelmäßig zu den Besten und manche schließen sogar mit der Traumnote 1,0 ab. Das liegt zum einen an der hohen Motivation und dem Engagement, das die meisten schon ab Tag eins ihrer Ausbildung mitbringen. Zum anderen ist es aber auch unserer Unternehmensgruppe sehr wichtig, unseren Nachwuchs zu fördern und zu fordern.

Viele interne Schulungen verbinden allgemeine Ausbildungsinhalte mit den besonderen Gegebenheiten und Ansprüchen der Arbeitswelt bei ALDI SÜD. Unsere Azubis werden gezielt auf anstehende Prüfungen vorbereitet und spezielle Seminare tragen zur Förderung von Schlüsselqualifikationen wie Teamgeist und Verantwortungsbereitschaft bei.

Wir intensivieren die Inhalte der Berufsschule und greifen außerdem praxisnahe Themen auf, die für den Arbeitsalltag unserer Azubis wichtig sind. Der Warenkunde räumen wir im Hinblick auf unsere Azubis im Verkauf naturgemäß einen hohen Stellenwert ein. Milch- und Molkereiprodukte, freiverkäufliche Arzneimittel, Obst und Gemüse – unsere Azubis sollen die Artikel, die ALDI SÜD täglich anbietet, genau kennen. Aber auch Schwerpunktthemen wie der richtige Umgang mit Reklamationen, die Lebensmittelkennzeichnungsverordnung oder das Wettbewerbsrecht gehören zum Programm.

Je nach Gesellschaft und Ausbildungsberuf können die Inhalte der Schulungen variieren. So beinhalten sie bei unseren Bürokaufleuten beispielsweise Themen zur Datenverarbeitung oder zum richtigen Verhalten am Telefon. Eines ist jedoch für alle gleich: Unsere Azubis werden bestens auf ihre Abschlussprüfungen vorbereitet. Und zwar nicht nur fachlich. Auch Themen wie der richtige Umgang mit Prüfungsstress, Kommunikationsregeln und Lösungstechniken, die richtige Vorbereitung und das Durchspielen von Prüfungssituationen gehören bei uns einfach dazu.

Viel Theorie. Aber auch viel Praxis.

Wir von ALDI SÜD wissen, dass kompetente und engagierte Mitarbeiter maßgeblich zum Erfolg unserer Unternehmensgruppe beitragen. Deshalb haben wir unter der Dachmarke der ALDI SÜD AKADEMIE das Förderprogramm „FIT FÜR DIE ZUKUNFT“ ins Leben gerufen, das sich mit der Aus- und Weiterbildung unserer Auszubildenden und Nachwuchsführungskräfte im Verkauf beschäftigt. Im Verlauf ihrer Ausbildung erhalten unsere Azubis unterstützende Schulungen und Seminare zur Vertiefung der verschiedenen Ausbildungsbereiche. Es werden unter anderem Themen wie „Standards im Verkauf“, „Der Kassenarbeitsplatz“ oder „Umgangsformen für Auszubildende“ eingehend vermittelt.

Natürlich lernen unsere Azubis nicht nur aus der Theorie: Viele wichtige Erfahrungen sammeln sie direkt in der Praxis. So profitieren unsere Auszubildenden zum Kaufmann im Einzelhandel beispielsweise von einem mehrwöchigen Praxistest, dem Projekt „Azubis leiten eine Filiale“. Hier übernehmen sie gegen Ende ihrer Ausbildung selbstständig die Verantwortung für eine Filiale und können so zeigen, was in ihnen steckt. Und das tun sie mit großer Begeisterung. Denn für viele unserer Azubis ist das Projekt das Highlight ihrer Ausbildung. Achten Sie doch einmal darauf, wenn das Projekt in einer Filiale in Ihrer Nähe stattfindet: Die Azubifilialen unterscheiden sich höchstens in puncto Altersdurchschnitt von anderen Filialen.

Wir legen viel Wert darauf, unsere Azubis mit einer gelungenen Mischung aus Fördern und Fordern zu stärken. Gefördert werden sie durch Aus- und Weiterbildungsprogramme wie „FIT FÜR DIE ZUKUNFT“ und den internen Unterricht in unseren Regionalgesellschaften. Und unser Projekt „Azubis leiten eine Filiale“ hilft, sie zu fordern. Denn wir sind der Meinung, dass man nicht an Standardsituationen, sondern vor allem an Herausforderungen wächst und dabei viel lernen kann.

Im Textverlauf beschränken wir uns auf männliche Bezeichnungen, um Ihnen den Lesefluss zu erleichtern. Wir betonen ausdrücklich, dass uns Bewerberinnen gleichermaßen willkommen sind.