• 1 / 5

Erfahrungsbericht Carsten Fritz, Kommunikation

Mein Weg zum dualen Studium
Nach meiner Ausbildung zum Bankkaufmann und 2-jähriger Berufserfahrung in der Finanzberatung wollte ich mich weiterentwickeln und andere Berufszweige kennenlernen. Erste Erfahrungen im Handel sammelte ich durch den Wechsel zu einem Werbemittelhändler. Der Handel gefiel mir gut, nur waren die Weiterbildungsmöglichkeiten im damaligen Job begrenzt.

Wie ich dann auf ALDI SÜD kam? Ich erinnerte mich an ein nettes Beratungsgespräch bei der Bank zurück, als mir eine Kundin ganz begeistert von ihrem Studium und den Möglichkeiten bei ALDI SÜD berichtete. Das klang spannend und mit der Bewerbung hat es auch gleich geklappt: Nach zwei sehr sympathischen Gesprächen und einem erfolgreichen Assessment Day an der Europäischen Fachhochschule bekam ich die Zusage. Mein Ziel war erreicht: Ich konnte weiter in der Praxis arbeiten und mich gleichzeitig im Rahmen eines Studium weiterentwickeln!

Meine Studienzeit
Was ich alles in der Theorie gelernt habe? Es ist schwer zu sagen, welche Inhalte des Studiums mich konkret auf meine heutige Tätigkeit vorbereitet haben. Gelernt habe ich einiges, z. B. wie man nach dem besten Standort für ein Logistikzentrum sucht, wie man die Handels- und Steuerbilanz eines Kaufmanns erstellt und viele Dinge, die ich heute im Alltag nicht so häufig brauche.

Es ist vielmehr die ganzheitliche Entwicklung, die mich weitergebracht hat: Schnell in neue Themen einfinden, mich organisieren, selbstständig arbeiten und Dinge hinterfragen. Vor allem die Vermittlung von persönlichen Kompetenzen hat mich geprägt und hilft mir heute, in meinem Job flexibel und erfolgreich zu agieren.

Meine Highlights im Studium
Mein Auslandssemester in Bangkok (Thailand) war eine tolle Erfahrung, an die ich häufig zurückdenke. In den ersten Vorlesungen war es besonders spannend, die thailändischen Studenten kennenzulernen. Die Einstellung zum Studium und zum Lernen war sehr unterschiedlich  doch genau hier habe ich viel über Menschen und Kulturen gelernt.

Das Beste aber am Auslandssemester war die Möglichkeit, das Land zu erkunden. Vom Kochkurs auf einer Farm in Chiang Mai bis hin zum Hai-Schnorcheln auf Koh Tao war alles dabei! Passend zum Semesterende konnte ich noch „Songkran“, das traditionelle Neujahrsfest nach dem thailändischen Mondkalender, hautnah miterleben. An diesem Tag steht die Stadt Kopf  und ich war mittendrin!

Meine Highlights in der Praxis
Die Praxisphasen während des dualen Studiums waren sehr abwechslungsreich. Super fand ich, dass ich alle Abteilungen und Unternehmensbereiche kennenlernen durfte. Überall konnte ich sofort mit anpacken, statt nur zuzugucken. Das gefiel mir besonders gut.

Während der letzten beiden Praxisphasen habe ich die Personalmarketing-Abteilung unterstützt. Hier konnte ich z. B. eine Ausbildungsmesse organisieren. Ich weiß noch, wie wir nach dem ersten Ansturm von Schülerklassen Bedenken hatten, dass unsere Flyer und Broschüren nicht ausreichten. Doch es hat alles gepasst und ich hatte sehr viel Spaß, die potentiellen Nachwuchskräfte zu beraten. 

Meine heutige Tätigkeit
Meine Bachelorarbeit habe ich damals über die Nutzung einer ALDI SÜD Facebook Seite zur Rekrutierung von Nachwuchskräften geschrieben. Ich habe sofort gemerkt, dass mir das Thema Social Media sehr viel Spaß macht und wollte hier gerne weiter arbeiten. Unbedingt sollte es aber auch bei ALDI SÜD weitergehen. Ich habe mit meinem damaligen Vorgesetzen gesprochen und es hat sich die Möglichkeit ergeben, dass ich bei unserer Kommunikations-Abteilung in der Nationalen Verwaltung in Mülheim an der Ruhr einsteigen konnte. Gleich in den ersten Monaten konnte ich Theorie in Praxis umsetzen und begleitete den Live-Gang der ALDI SÜD Fanseite auf Facebook  ein toller Einstieg.

Heute unterstütze ich das Team Corporate Branding und bin für unseren Facebook-Auftritt zuständig. Ich überlege mir Themen, die unsere Fans interessieren, organisiere den Redaktionsplan und stimme mich mit Agenturen ab. Auch die Beantwortung von Anfragen auf der Fanseite und die Auswertung von Reportings gehören zu meinen Aufgaben. Dafür benötige ich einen ganzheitlichen Blick auf die Unternehmensgruppe ALDI SÜD  etwas, das ich durch die abwechslungsreiche Zeit im dualen Studium gelernt habe! 

Mein Tipp für Interessenten des dualen Studiums
Wer sich für das duale Bachelor-Studium interessiert, sollte nicht nur auf unserer Karriere-Website Informationen sammeln. Ich kann jedem nur empfehlen, Schülermessen zu besuchen und den direkten Austausch mit den Unternehmen zu suchen. So bekommt man am besten ein Gespür dafür, ob Unternehmen und Studiengang passen.

Und wer passt zum dualen Studium bei ALDI SÜD? Ich denke, ein sicheres Auftreten und ein gutes Zeitmanagement sind entscheidend. Außerdem sollte man sich selbst treu bleiben, ehrlich und authentisch sein  dann kann im Bewerbungsgespräch bestimmt nichts mehr schief gehen!  

Im Textverlauf beschränken wir uns auf männliche Bezeichnungen, um Ihnen den Lesefluss zu erleichtern. Wir betonen ausdrücklich, dass uns Bewerberinnen gleichermaßen willkommen sind.