Erfahrungsbericht Tobias Petzinger

Tobias Petzinger, dual Studierender, Regionalgesellschaft Roth

„Mit Abitur an die Kasse bei ALDI. Das hörte ich am Anfang häufiger von meinen Freunden. Mittlerweile aber wissen sie, was zum dualen Studium bei ALDI SÜD dazugehört, und beneiden mich sogar darum. Und in der Tat war die Entscheidung, hier im August 2009 mein duales Studium zu beginnen, die absolut richtige Wahl. Mir hätte gar nichts Besseres passieren können. Inzwischen bin ich mehrfach mit einem Regionalverkaufsleiter in dessen Bereich mitgefahren und wurde auch schon in verschiedenen Filialen eingesetzt. Dort durfte ich, unterstützt durch die Filial-Stellvertreterin, sogar schon zwei Monate lang eine Filiale führen.

Einkauf, Personalabteilung und die verschiedenen Teilbereiche unseres Logistikzentrums: All das habe ich kennengelernt und überall aktiv mitgearbeitet. Im Wareneingang genauso wie bei der Warenbereitstellung und dem Warenausgang. Meine theoretischen Semester absolviere ich an der HAW Ingolstadt. Bis auf das dritte Semester, das war mein Auslandssemester in England. Eine ganz großartige Erfahrung, die ich auf keinen Fall missen möchte. Überhaupt finde ich das Konzept der dualen Ausbildung bei ALDI SÜD faszinierend. Was man in der Theorie gelernt hat, kann man gleich danach in die Praxis umsetzen. Und das alles nach einem ganz strukturierten Plan. Außerdem muss ich mich um kein weiteres Praktikum kümmern und kann mir mit der monatlichen Vergütung ganz selbstständig mein Studium finanzieren.

Bei ALDI SÜD sollte man flexibel sein und auch mal anpacken können. Vor allem aber Mensch sein, also mit Fairness und Respekt anderen gegenübertreten. Das werde ich auf jeden Fall auch beibehalten, wenn ich nach dem Studium ins Training on the Job zum Regionalverkaufsleiter übernommen werde.“

Im Textverlauf beschränken wir uns auf männliche Bezeichnungen, um Ihnen den Lesefluss zu erleichtern. Wir betonen ausdrücklich, dass uns Bewerberinnen gleichermaßen willkommen sind.