Warum ALDI SÜD nicht nur ausbildet, sondern seine Azubis auch aktiv unterstützt.

Unsere Auszubildenden gehören bei ihren Abschlussprüfungen regelmäßig zu den Besten und manche schließen sogar mit der Traumnote 1,0 ab. Das liegt zum einen an der hohen Motivation und dem Engagement, das die meisten schon ab dem ersten Tag ihrer Ausbildung mitbringen. Zum anderen aber auch an der Qualität der Ausbildung und der Ausbilder.

Viel Theorie. Und noch mehr Praxis.

Wir von ALDI SÜD wissen, dass kompetente und engagierte Mitarbeiter maßgeblich zum Erfolg unserer Unternehmensgruppe beitragen. Deshalb haben wir unter der Dachmarke der ALDI SÜD AKADEMIE das Förderprogramm „FIT FÜR DIE ZUKUNFT“ ins Leben gerufen, das sich mit der Aus- und Weiterbildung unserer Auszubildenden und Nachwuchsführungskräfte im Verkauf beschäftigt.

Im Rahmen des internen Unterrichts intensivieren unsere Azubis nicht nur die Inhalte des Berufsschulunterrichts. Wir bereiten sie so auch gezielt auf anstehende Prüfungen vor und fördern wichtige Schlüsselqualifikationen.

Doch Theorie ist nur die halbe Miete: Wir glauben, dass es die gelungene Mischung aus Fördern und Fordern ist, die maßgeblich zum Erfolg unserer Azubis beiträgt. Gefördert werden sie durch „FIT FÜR DIE ZUKUNFT“ und interne Schulungen. Unser Projekt „Azubis leiten eine Filiale“ fordert sie dagegen: Wenn unsere Auszubildenden zum Kaufmann im Einzelhandel gegen Ende ihrer Ausbildungszeit einige Wochen lang die Verantwortung für eine Filiale übernehmen, können sie zeigen, was sie gelernt haben. Bei Fragen steht ihnen aber natürlich trotzdem immer eine erfahrene Führungskraft unterstützend zur Seite. Denn wir sind der Meinung, dass unsere Azubis an ihren Herausforderungen wachsen und daraus lernen.

Projekt: Azubis leiten eine Filiale

Im Textverlauf beschränken wir uns auf männliche Bezeichnungen, um Ihnen den Lesefluss zu erleichtern. Wir betonen ausdrücklich, dass uns Bewerberinnen gleichermaßen willkommen sind.