Erfahrungsbericht Vanessa Baron

Vanessa Baron, Auszubildende zur Bürokauffrau, Regionalgesellschaft Sankt Augustin

„Nach meinem Abi 2011 hatte ich eigentlich den Plan, Germanistik zu studieren. Und es lief auch anfangs reibungslos, denn ich bekam sogar an meiner Wunsch-Uni einen Studienplatz. Aber schon nach kurzer Zeit im Studium merkte ich, dass ich mich nicht wohlfühlte und meine Entscheidung, zu studieren, nicht die richtige war. Ich redete viel mit meinen Eltern und Freunden über einen Wechsel in ein Ausbildungsverhältnis. Meine Eltern waren es dann auch, die mich auf ALDI als Arbeitgeber aufmerksam machten.“

Vanessa Baron begann am 1. August 2012 ihre Ausbildung zur Bürokauffrau bei ALDI SÜD in der Regionalgesellschaft Sankt Augustin. In den Verwaltungen unserer 31 Regionalgesellschaften sorgen u. a. Mitarbeiter aus verschiedenen Bereichen, beispielsweise Einkauf, Buchhaltung sowie Personal, dafür, dass vor Ort in den Filialen alles reibungslos ablaufen kann. „Natürlich habe ich mich bei meiner Ausbildungssuche über das Berufsfeld einer Bürokauffrau, zwischenzeitlich heißt dieser Beruf ja ‚Kauffrau für Büromanagement‘, ausführlich informiert. Aber dass gerade im Handel die Verwaltungstätigkeiten so vielfältig und abwechslungsreich sowie anspruchsvoll sind, habe ich erst im weiteren Verlauf meiner Ausbildung bei ALDI gemerkt“, berichtet Vanessa Baron.

Die erforderlichen theoretischen Kenntnisse werden Vanessa Baron an zwei Tagen wöchentlich in der Berufsschule vermittelt. „In der Praxis kann ich diese dann anwenden und umsetzen. Es ist erstaunlich, wie schnell ich in jeder Abteilung, in der ich bisher war, in das Tagesgeschäft mit eingebunden wurde und auch selbstständig Aufgaben erledigen durfte. Und bei Fragen kann ich mich an die Kollegen wenden, die mir immer gerne helfen und die betrieblichen Abläufe erklären. Und an dieser Stelle sage ich bewusst ‚Kollegen‘, da bei uns auch den Azubis eine hohe Wertschätzung entgegengebracht wird. Auch von den Vorgesetzten.“

Damit unsere Azubis nicht nur die Büro-, sondern auch die Filial- und Logistikwelt und die Verzahnung der verschiedenen betrieblichen Abläufe bei ALDI SÜD kennenlernen, gibt es auch eine ‚Filial- und Logistikzeit‘ für unsere angehenden Kaufleute für Büromanagement.
„Ich war sehr aufgeregt vor meinem ersten Tag in der Filiale. Mit Arbeitskleidung und Sicherheitsschuhen ausgestattet, stand ich schon eine Viertelstunde vor Arbeitsbeginn vor ‚meiner Filiale‘. Aber ich habe schnell gemerkt, dass ich nicht aufgeregt sein muss – auch hier haben mich alle Mitarbeiter sehr freundlich aufgenommen und mir geduldig alles erklärt und gezeigt, wie man den Hubwagen bedient. Und das ist echt nicht so einfach, wie es aussieht.
Auch die ‚Logistikzeit‘ hat mich echt beeindruckt. Ich habe zum Beispiel einen Einblick bekommen, was beim Kommissionieren der Waren für unsere Filialen wichtig ist, was bei Frischfleisch- sowie Obst- und Gemüseartikeln und Frischblumen beachtet werden muss. Und in allen Unternehmensbereichen habe ich nur freundliche und hilfsbereite Kollegen sowie eine gute Stimmung erlebt.“

Die Ausbildung „Kaufmann für Büromanagement“ bei ALDI SÜD bietet jungen Menschen, die Spaß am Handel haben, gerne selbstständig arbeiten, teamfähig, fleißig und auch belastbar sind, einen perfekten Start in ihr Berufsleben – mit einer überdurchschnittlichen Ausbildungsvergütung. Natürlich freuen wir uns, unseren Nachwuchs nach erfolgreich abgeschlossener Ausbildung auch übernehmen zu können.

„Ich werde meine Ausbildung voraussichtlich im Sommer 2015 erfolgreich beenden. Natürlich wäre es super, wenn ich in ‚meiner‘ Regionalgesellschaft übernommen werde, da ich mich hier sehr wohlfühle und jeden Tag aufs Neue gerne arbeite. Ich bin im Nachhinein so froh, dass ich mich für eine Ausbildung bei ALDI SÜD entschieden habe“, berichtet Vanessa Baron.

Im Textverlauf beschränken wir uns auf männliche Bezeichnungen, um Ihnen den Lesefluss zu erleichtern. Wir betonen ausdrücklich, dass uns Bewerberinnen gleichermaßen willkommen sind.