Warum deine Ausbildung bei ALDI SÜD viele Perspektiven beinhaltet.

Bei uns hört das Lernen nach der Ausbildung nicht auf. Abhängig von den Leistungen während der Ausbildung zum Verkäufer und Kaufmann im Einzelhandel werden unsere Mitarbeiter in das Nachwuchsförderungsprogramm aufgenommen und damit zum Filialführungsnachwuchs befördert. Das Programm beinhaltet Schulungen und Seminare zur fachlichen und persönlichen Weiterentwicklung, wie zum Beispiel zum Thema „Inventurdurchführung“ oder „Führungskommunikation“. Und wer es erfolgreich abschließt, wird in den Nachwuchspool aufgenommen und steht zukünftig für die Positionen des Filialleiter-Stellvertreters mit Perspektive auf die Position des Filialleiters zur Verfügung.

Auch unseren Azubis, die später als Bürokaufleute oder IT-Profis in der Verwaltung oder als Fachlageristen und Fachkräfte für Lagerlogistik in den Logistikzentren arbeiten, stehen Wege zur individuellen Weiterentwicklung offen.

Bei Eignung und Interesse besteht für besonders engagierte Nachwuchskräfte beispielsweise die Möglichkeit, nach dem Abschluss ihrer Ausbildung eine Weiterbildung zum Handelsfachwirt zu absolvieren: Mit einem berufsbegleitenden Studium zum geprüften Handelsfachwirt (IHK) erwirbst du innerhalb von 13 bis 18 Monaten weitere Kernqualifikationen in den Themenbereichen Unternehmensführung und -steuerung, Handelsmarketing, Führung und Personalmanagement, Volkswirtschaft sowie Beschaffung und Logistik. Und auch dabei kannst du dich auf die Unterstützung von ALDI SÜD verlassen.

Wir sind sehr daran interessiert, die Fähigkeiten unserer Mitarbeiter kontinuierlich auszubauen und sie langfristig an unsere Unternehmensgruppe zu binden. Das dient ihrer eigenen Karriere, aber auch unserem Erfolg.

Im Textverlauf beschränken wir uns auf männliche Bezeichnungen, um Ihnen den Lesefluss zu erleichtern. Wir betonen ausdrücklich, dass uns Bewerberinnen gleichermaßen willkommen sind.