• 1 / 2

Erfahrungsbericht Serife Yildiz, Filialleiterin

Von Dormagens bester Auszubildenden zur Filialleiterin

Ich bin Serife Yildiz, 28 Jahre alt und seit Juni 2008 bei ALDI SÜD im Verkauf tätig. Nach meinem Abitur habe ich damals die Ausbildung zur Einzelhandelskauffrau als beste Auszubildende der Regionalgesellschaft Dormagen abgeschlossen und wurde als Verkäuferin mit Filialverantwortung übernommen. Bereits nach zwei Monaten konnte ich das Filialführungsnachwuchsprogramm starten und seit drei Jahren bin ich als Filialleiterin tätig.

Wir sind eine richtige ALDI SÜD Familie!

Ich habe mich für ALDI SÜD entschieden, weil ich quasi mit den Filialen aufgewachsen bin. Seitdem ich denken kann, sind meine Eltern zufriedene Kunden bei ALDI SÜD - da dachte ich mir, hier kann es nur gut sein! Die Tatsache, dass ich hier sehr gut bezahlt werde und mir gute Aufstiegschancen geboten wurden, hat mich zusätzlich überzeugt. Nach fast zehn Jahren schätze ich an ALDI SÜD besonders den fairen, ehrlichen und wertschätzenden Umgang mit uns Mitarbeitern. Daher habe ich auch schon Familienmitgliedern ALDI SÜD als Arbeitgeber empfohlen. Meine Schwester und meine Schwägerin haben bereits ihre Ausbildung im Unternehmen begonnen und mein Ehemann ist seit fünfzehn Jahren Filialleiter in einer benachbarten Regionalgesellschaft. Wir sind also eine richtige ALDI SÜD Familie!  Auch in meinem Filialteam sind mir eine positive Arbeitsatmosphäre und der partnerschaftliche Umgang miteinander sehr wichtig. Ein Team muss man aufbauen, pflegen und stärken - das sehe ich in meiner Verantwortung als Filialleiterin.

Kein Tag endet wie geplant

Die Tätigkeit im Verkauf ist abwechslungsreich und alles andere als langweilig! Jeder Tag bietet neue Herausforderungen und endet nie so, wie ich ihn morgens geplant habe. Ich freue mich täglich auf die Zusammenarbeit mit meinen Mitarbeitern und den Umgang mit unseren Kunden, denn ich habe gerne viele Menschen um mich.

Mein spannendstes Erlebnis bei ALDI SÜD war, dass ich in 2016 an den Video Drehs der „Einfach ist mehr“ Kampagne teilnehmen konnte. Dazu zählten der Kino-Spot und das „Einfach-Prinzip Nr. 4: Konzentration auf’s Wesentliche“. Die Resonanz von meinen Freunden, meiner Familie, von Kollegen und Kunden war durchweg positiv und wir hatten riesigen Spaß bei den Aufnahmen! Davon werde ich irgendwann auch meinen Kindern erzählen können.

Ausdauer, Verantwortungsbewusstsein und Einsatzbereitschaft

In meiner Position sollte man vor allem Organisationstalent mitbringen, selbst im größten Chaos Ruhe bewahren, außerdem spontan und flexibel handeln können. Dafür braucht man Ausdauer, ein hohes Maß an Verantwortungsbewusstsein und Einsatzbereitschaft. Zum einen muss ich in der Lage sein, meine Mitarbeiter zu führen und auszubilden. Zum anderen delegiere ich nicht ausschließlich, sondern ich sehe mich als gleichwertiges Filialmitglied und packe wie alle anderen im Team bei den anfallenden Aufgaben mit an. Ich freue mich jedes Mal aufs Neue mit meinem Team, wenn es gut läuft und Erfolge erzielt werden. Wir besprechen vieles zusammen und gehen Herausforderungen gemeinsam an. Das motiviert nicht nur mich, sondern auch meine Mitarbeiter.

Dafür arbeite ich gerne!

Als Filialleiterin bin ich dort, wo ich hinwollte und das fühlt sich toll an! Mein Ziel ist es weiterhin, als gute und faire Filialleiterin angesehen zu werden, auf einer Augenhöhe mit meinen Mitarbeitern zu arbeiten und meine Filiale voranzubringen. Dafür arbeite ich gerne jeden Tag.

Was ist mit Ihnen?

Haben Sie Lust bekommen, ebenfalls bei ALDI SÜD im Verkauf durchzustarten? Dann bewerben Sie sich jetzt! Alle aktuellen freien Stellen im Verkauf finden Sie hier.