Erfahrungsbericht Daniela Schumacher

Daniela Schumacher, Verkäuferin mit Filialverantwortung, Regionalgesellschaft Kerpen

„2005 habe ich bei ALDI SÜD als Verkäuferin mit 18 Stunden pro Woche angefangen zu arbeiten. Dann bekam ich das Angebot, tageweise die Vertretung des Filialleiters zu übernehmen, was mit einer Erhöhung meiner wöchentlichen Arbeitszeit verbunden war. Das habe ich sehr gerne angenommen und es hat mich schon beeindruckt – so eine Chance nach einer kurzen Firmenzugehörigkeit zu erhalten.

Schnell habe ich herausgefunden, dass Mitarbeiter bei ALDI SÜD interessante Möglichkeiten bekommen, sich zu entfalten. Wer engagiert und gut organisiert ist, kann im Unternehmen viel erreichen. Mitbringen sollte man außerdem noch Fleiß, Flexibilität, Freundlichkeit und Teamgeist.

Vor meinem Einstieg bei ALDI SÜD dachte ich, dass die Arbeit dort vielleicht nicht ganz so vielfältig und interessant sein würde. Heute weiß ich aus eigener Erfahrung: Das Gegenteil ist der Fall. ALDI SÜD ist sehr zukunftsorientiert und modern. Die Arbeit in der Filiale bietet abwechslungsreiche und spannende Tätigkeiten.

Dazu kommt, dass der Handel wirklich ein herausforderndes Arbeitsumfeld ist. Und ich sehe den Einfluss und die Bedeutung eines jeden einzelnen Mitarbeiters. Mein Selbstbewusstsein wird gefördert und ich fühle mich motiviert. ALDI SÜD ist ein fairer, sicherer und verantwortungsbewusster Arbeitgeber.

Ich wünsche mir, dass es weiter so erfolgreich und beständig für mich weitergeht.“

Im Textverlauf beschränken wir uns auf männliche Bezeichnungen, um Ihnen den Lesefluss zu erleichtern. Wir betonen ausdrücklich, dass uns Bewerberinnen gleichermaßen willkommen sind.