Jens Fischer, Kraftfahrer/stellv. Bereichsleiter Warenausgabe, Regionalgesellschaft Butzbach

Erfahrungsbericht Jens Fischer

„Warum ich als Kraftfahrer bei ALDI SÜD angefangen habe, liegt auf der Hand: Ein krisensicherer Arbeitsplatz mit guten Arbeitsbedingungen und ein fairer Umgang mit den Mitarbeitern sind gute Gründe, um bei ALDI SÜD einzusteigen und zu bleiben.

Ich arbeite gerne selbstständig und eigenverantwortlich. Innerhalb der gut durchdachten Organisation des Logistikzentrums macht es Spaß, seinen Teil dazu beizutragen, dass alles reibungslos abläuft. Nicht auszudenken, was passiert, wenn unsere Filialen nicht pünktlich oder nicht mit den bestellten Waren beliefert werden. Dass alles klappt, dafür bin ich mitverantwortlich, denn ich bin mit der Stellvertretung des Bereichsleiters Warenausgang beauftragt. Neben der Urlaubsvertretung des Bereichsleiters Warenausgang bin ich unter anderem für die Tourenplanung verantwortlich. Aber ganz aufs Fahren verzichten kann ich nicht, so dass ich immer noch rund 30 Prozent meiner Arbeitszeit mit dem Lkw unsere Filialen anfahre.

Mein Aufgabengebiet ist anspruchsvoll und abwechslungsreich. Ich arbeite gerne hier und möchte auch bis zur Rente in ,meinem‘ Logistikzentrum bleiben, das übrigens auch schon Herr Albrecht besucht hat.“

Im Textverlauf beschränken wir uns auf männliche Bezeichnungen, um Ihnen den Lesefluss zu erleichtern. Wir betonen ausdrücklich, dass uns Bewerberinnen gleichermaßen willkommen sind.