Dirk Suchomski, Bereichsleiter Logistik, 
Regionalgesellschaft Murr

Erfahrungsberichte Dirk Suchomski

„Ich habe mich schon immer für den Lebensmittelhandel interessiert. Deshalb habe ich mich damals auch bei ALDI SÜD beworben. Schließlich ist das nicht nur ein großes und erfolgreiches Unternehmen, es ist vor allem zukunftssicher. Lebensmittel werden immer benötigt.

Als ich dann bei ALDI SÜD anfing, habe ich gleich gemerkt, wie interessant die Handelsbranche als solche ist. Ständig verändert sich hier was. Man muss neue Trends erkennen, neue Produkte kommen ins Sortiment. Und das alles immer im Sinne unserer Kunden. Das ist schon eine anspruchsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit. Deswegen ist es auch so wichtig, sich immer weiterzubilden.

Klar, wenn man bei ALDI SÜD vorankommen will, muss man ein paar Dinge mitbringen: Offenheit und Flexibilität gehören ebenso dazu wie Disziplin, Engagement und auch der Wunsch, Verantwortung zu übernehmen. Nicht zu vergessen der Teamgeist, der ist bei ALDI SÜD ganz wichtig. Meine Karriere lief von Anfang an steil bergauf. Ich machte zunächst meine Ausbildung zum Kaufmann im Einzelhandel, gehörte dann zum Filialleiter-Stellvertreter-Nachwuchs, bevor ich schließlich zum Filialleiter-Stellvertreter ernannt wurde. Natürlich hat es mich sehr gefreut, dass man mich im nächsten Schritt zum Filialleiter befördert hat. Und heute? Heute bin ich Bereichsleiter Logistik und für die Warenbereitstellung im Logistikzentrum zuständig. Mit meinen Mitarbeitern sorge ich für eine reibungslose Kommissionierung aller Waren und trage Verantwortung dafür, dass die Lieferungen für unsere Filialen korrekt zusammengestellt werden. Das ist bislang der absolute Höhepunkt meiner beruflichen Laufbahn, was aber nicht heißt, dass ich mich jetzt auf dem Erreichten ausruhen werde. Im Gegenteil: Mein Ehrgeiz ist es, mich auch jetzt ständig in meiner Position weiterzuentwickeln. Und ALDI SÜD gibt mir dazu auch alle Möglichkeiten.“

Im Textverlauf beschränken wir uns auf männliche Bezeichnungen, um Ihnen den Lesefluss zu erleichtern. Wir betonen ausdrücklich, dass uns Bewerberinnen gleichermaßen willkommen sind.