Erfahrungsbericht Daniel Blei

Daniel Blei, IT Consultant in der Internationalen IT bei ALDI SÜD in Mülheim an der Ruhr.

„Nach meinem Informatikstudium war ich auf der Suche nach einem Einstieg in einen spannenden Beruf in der IT. Über eine Stellenausschreibung bei einer Jobbörse bin ich auf ALDI SÜD aufmerksam geworden. Die darin genannten Aufgabengebiete haben mein Interesse geweckt und so saß ich schon bald im persönlichen Gespräch. Bis dahin hatte ich nicht viel Gutes über ALDI SÜD gehört, aber schon während des Vorstellungsgesprächs wurden meine Vorurteile abgebaut. Nach meinem Einstieg, direkt nach dem Studium, habe ich dann die vielen Vorteile entdeckt. Zum Beispiel wie groß, modern und fortschrittlich das IT-Umfeld hier ist. Dass Leistung anerkannt und immer fair und kollegial zusammengearbeitet wird. Oder die klaren Strukturen, die Prinzipien und die flachen Hierarchien. Auch habe ich schon bald gemerkt, wie sich mein Einsatz bei ALDI SÜD auszahlt. Ich wurde zum IT Consultant befördert.

Wir arbeiten in einem kleinen Team von sieben Mitarbeitern. In unser Aufgabengebiet fällt die Betreuung der Server-, Storage- und Virtualisierungsinfrastruktur. Dieses umfasst sowohl den Betrieb am Standort der Internationalen IT in Mülheim an der Ruhr als auch die Durchführung von internationalen Projekten in Zusammenarbeit mit den Kollegen der nationalen IT-Abteilungen in den einzelnen Ländern.

Innerhalb unseres Teams bin ich verantwortlich für die Betreuung einer virtuellen Testumgebung. In dieser ist nahezu die komplette ALDI SÜD IT-Infrastruktur eins zu eins abgebildet. Sie wird von sämtlichen Abteilungen der Internationalen IT zum Test neuer Software genutzt. Zukünftig wird diese Testumgebung auch von den nationalen IT-Abteilungen weltweit eingesetzt werden. Klar ist die Abstimmung von so komplexen technischen Konzepten eine große Herausforderung, aber der dadurch entstehende Kontakt zu den Kollegen im Ausland macht auch großen Spaß. Ich hatte bereits zweimal die Möglichkeit, sie im Ausland vor Ort zu unterstützen. Durch den persönlichen Kontakt hat sich die ohnehin gute Zusammenarbeit noch weiter verbessert.

Generell ist es gut zu wissen, dass wir ein echtes Team sind und uns aufeinander verlassen können.“

Im Textverlauf beschränken wir uns auf männliche Bezeichnungen, um Ihnen den Lesefluss zu erleichtern. Wir betonen ausdrücklich, dass uns Bewerberinnen gleichermaßen willkommen sind.